Bereits 1987 kam mit dem SRM-T1 Vacuum Tube Driver der erste Hybrid-Röhrenverstärker der japanischen Firma STAX auf den Markt. Entsprechend haben diese Geräte schon einige Jahre auf dem Buckel, eine Alterung der Komponenten ist daher unausweichlich.

Es ist mit einem gewissen Aufwand möglich, dieser alten Schaltung, die im Wesentlichen auch in den Geräten T1S, T1W, 006T, 006TA, 006TII und 006TS zum Einsatz kommt, viel neues Leben einzuhauchen:

Kosmetische Aufbereitung
– Reinigung des Innenraums und aller Gehäuseteile
– Schleifen aller Anschlussbuchsen
– Ausbessern kleiner Lackschäden

Technische Überholung
– Austausch aller Elektrolytkondensatoren
– Einbau von Sicherheitswiderständen in alle Bias- und Signalleitungen
– Feinabgleich der Schaltung
– Austausch der Röhren (optional)
– Überholung des Lautstärkepotentiometers (optional)
– Austausch der Potentiometer für Balance und Offset (optional)
– Austausch der Eingangsbuchsen (optional)

CCS-Mod
– Ersetzen der Anodenwiderstände durch ein zusätzliches Modul mit Konstantstromquellen
– Feinabgleich der Schaltung

Tube Swap
– Anpassung der Schaltung an ECC99 Röhren
– Einbau von neuen ECC99 GOLD Röhren
– Feinabgleich der Schaltung

Alle Elemente dieser Aufzählung sind grundsätzlich kombinierbar, wobei die technische Überholung unbedingt die Grundlage sein sollte.

Bitte kontaktieren Sie mich bei Interesse über manufaktur@stritt-audio.de

Hier geht es zur Erklärung der prinzipiellen Funktionsweise von elektrostatischen Kopfhörer-Systemen.